25. Großer Preis des PSV Grimmen 2018

Die Organisatoren der Wurfscheibenabteilung haben sich alle Mühe gegeben um wieder einen attraktiven Wettkampf zu gestallten. Schließlich sollte der „Fünfundzwanzigste“ etwas Besonderes werden. So wurde schon Monate vor diesem Wochenende mit den Vorbereitungen begonnen. Die Werbetrommel musste nicht unbedingt geschlagen werden denn die treuen Wettkämpfer wussten von den Qualitäten des „Grand Prix“ in Grimmen, die maximale Anzahl von 36 Startern spricht dafür. So viele waren es das letzte Mal vor genau vor 10 Jahren.

Siegprämien 25er Großer Preis 2018

Damit diese beiden Tage allen in guter Erinnerung bleiben beschloss der Vorstand, auf Antrag, 300 Euro bereitzustellen. Immerhin der 25ste und immer unter der Regie der Abteilung, das sollte honoriert werden. Damit nicht genug, denn in diesen 25 Jahren entstanden auch Kontakte zu Personen die dem Wurfscheibenschießen tief verbunden sind und dem sie sich intensiv widmen. Besonderen Dank gilt hier heute der Grunata Dienstleistung- und Grundstücksgesellschaft mbH A. Becker, Waffen Allwardt, Elektrofirma Borck, ELN Stöcker und der Firma Manfred Alberts GmbH, vertreten durch Jörg Damme.

(vlnr) Mike Stöcker-Jörn Bartel Gewinner einer Trapflinte der Marke Beretta-Jörg Damme-Dieter Allwardt (25er Großer Preis) 2018

Jörg Damme hat bis heute selbst ein bewegtes Wurfscheibenleben hinter sich, er ist DDR- Meister, Deutscher- und Europasieger, Weltmeister und Olympiadritter. In Grimmen nahm er nicht am Schießen Teil, aber er freute sich im Namen aller genannten Sponsoren, eine Trapflinte der Marke Beretta an einen „vom Glück gezogenen“ Starter zu übergeben. Geschehen ist dies, zur Überraschung aller Nichteingeweihten, am Samstagabend nach den ersten 125 von 200 Wurfscheiben. Jörn Bartel, vom SV „Vier Tore“ Neubrandenburg, hingegen war so von der hochwertigen Sportwaffe ergriffen, dass er am selben Abend noch spontan 1000 Euro für die Jugendabteilung spendete. Nach dem leckeren, gemeinsamen Schweinebraten wurde bis in die frühe Nacht hinein zusammen gesessen.

Zuschauer beim Finale 25er Großer Preis 2018

Am Sonntag begann die Fortsetzung des Wettkampfes gegen 08:00 Uhr. Neben den Einheimischen hatten die Teilnehmer, die auf dem Gelände des PSV ihren Wohnwagen oder ihr Wohnmobil aufgebaut hatten, einen noch kürzeren Weg zurückzulegen. Gute Laune und tolles Wetter ließen die letzten drei Serien wie im „Fluge“ vergehen. Ein spannendes Finale der Gruppe A und ein mitreißendes „Stechen“ um den vierten Platz wurden von den Anwesenden aufmerksam beäugt.

Trapschießen Frank Küssner 25er Großer Preis 2018

Frank Küssner (SC Diana Berlin) konnte seinen Vorsprung ab der ersten Serie und den darauffolgenden immer weiter ausbauen oder halten. Auch im Finale gelang ihm dies, somit wird sein Name als fünfundzwanzigster Gewinner auf der Tafel des großen Preises verewigt.

Siegerehrung 25er Großer Preis 2018

Mannschaftssieger 25er Großer Preis 2018

Gewinner Gruppe A 25er Großer Preis 2018

Gewinner Gruppe B 25er Großer Preis 2018

Gewinner Gruppe C 25er Großer Preis 2018

Ergebnisse (PDF) Die Siegerehrung erfolgte dann also gegen 14:30 Uhr. Eigentlich wusste jeder schon über seine Platzierung Bescheid weil das „Range Master System“, in Echtzeit, jeden Treffer oder Fehler berechnet. Die Rangfolge wird dann für die jeweilige Gruppe korrigiert und diese dann auf diverse Bildschirme übertragen. Zu Beginn ehrten Mike Stöcker, Jörg Damme, Holger Westphal und Dieter Allwardt die Mannschaften. „SC Diana“ setzte sich durch und verwies den PSV Grimmen auf den zweiten und „die Wariner“ auf den dritten Platz. In der Einzelwertung wurden drei Gruppen, A, B und C, gewertet. Die jeweils ersten Sechs erhielten Geldpreise die Folgenden abwärtsfallend, kartonweise bis schachtelweise, Trap- Munition. Außerdem bekam noch jeder eine Flasche Wein und als bleibendes Andenken eine Fototasse.

Max und Eric mit der gesponserten Munition für die Trapjugend 25er Großer Preis 2018

Großzügig erwiesen sich hier wieder einige Teilnehmer. Sie spendeten sofort ihre gewonnenen Schrotpatronen den Jugendlichen des PSV. Dafür bedankte sich Mike Stöcker im Namen des PSV: „Denn jeder weiß wie kostenintensiv der Schießsport ist und jede Trainingspatrone die dem Träger des Kinder- und Jugendsports nichts kostet hilft ihm bei seinem Ziel, die sportliche Entwicklung junger Menschen voranzutreiben.“ Mit diesen Worten verabschiedete er alle, nachdem er sich für ihre Teilnahme bedankte.

Ein Gedanke zu „25. Großer Preis des PSV Grimmen 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.