Archiv der Kategorie: Kugel

Landesmeisterschaften M-V Liste B 2021

Am 28.08.2021 traten in den Regeln der Liste B MV 1.47, MV 1.47A, MV 1.48, MV 1.48A, MV 1.49A, MV 1.49C, MV 1.58 Trad. und den Regeln 1.56, 1.57 und 1.58.2 Trad. der Sportordnung  25 Schützen aus 13 Vereinen an, um die Landesmeister in den jeweiligen Altersklassen zu küren.

Einige Schützen traten in mehreren Disziplinen an. Die fleißigsten Schützen waren Lars Bertram von der Schützenzunft Güstrow mit 5 Starts und Helmut Sauder von der Demminer Schützengilde mit 4 Starts.

Die am stärksten vertretene Disziplin war die MV 1.58 Trad. Hier starteten 15 Teilnehmer durch alle vier Altersklassen.  Zahlenmäßig blieben dahinter zurück die MV 1.49A mit 10 Startern und die MV 1.48A mit 6 Startern.

Die Siegerehrungen fanden bis zum einsetzenden Regen im Freien statt, anschließend erfolgte die Ehrung im Trockenen. Die Medaillengewinner wurden mit einer Bastelaufgabe nach Hause geschickt, denn die Medaillen wollten noch ihr 2021-Band verpasst bekommen, denn die anhängenden Medaillenbänder waren noch von 2020. Das Organisatorenehepaar hatte es bei der ganzen Vorbereitung nicht mehr geschafft die Bänder zu wechseln.

Die Landesmeister 2021
MV 1.47               12           Lars Bertram (SZ Güstrow 1441)              335
                               14           Volker Deiners (PSV Grimmen)               334
MV 1.47 A           12           Lars Bertram (SZ Güstrow 1411)               269
MV 1.48               14           Helmut Sauder (Demminer SZ)                148
MV 1.48 A           12           Lars Bertram (SZ Güstrow 1441)               406
                               14           Helmut Sauder (Demminer SZ)                414
                               16           Volker Kleister (PSV Grimmen)                441
MV 1.49 A           10           Konstantin Siegmeier (Hanseat. SV HST) 119
                               12           Gunther Grimmberger (PSV GMN)        165
                               14           Helmut Sauder (Demminer SZ)                166
                               16           Rolf-Michael Eggert (PSV GMN)                120
MV 1.49C            16           Hans-Joachim Sorge (Demminer SZ)      195
MV 1.57 Trad.   12           Sebastian Sten (SV 4 Tore NB)                  162
MV 1.58 Trad.   10           Dirk Drews (Demminer SZ)                         170
                               12           Lars Bertram (SZ Güstrow 1441)              184
                               14           Helmut Sauder (Demminer SZ)                182
                               16           Rolf-Michael Eggert                                    169
                               Mannschaft  10 Demminer Schützenzunft           468
1.56                       14           Volker Deiners (PSV Grimmen)                 323
1.57                       12           Mathias Wiese (Demminer SZ)                 288
                               14           Volker Deiners (PSV Grimmen)                251
1.58.2 Trad.        14           Bodo Sandhop (Demminer SZ)                214
                               16           Hans-Joachim Sorge (Demminer SZ)       262

Westernschützen wieder erfolgreich bei der DM in Westernschiessen und IGC.

Vom 3.8 bis 7.8.2021 fanden in Philippsburg die deutschen Meisterschaften im Westernschiessen und die International German Championship statt. Unsere Schützenbrüder Martin Görß und Adrix Patzak, waren wie auch in vielen vergangenen Jahre wiedermal erfolgreich dabei. In der Kategorie 1870 belegte Adrix Patzak den 2. Platz. Martin Görß wurde 2. in Side Match, deutscher Meister in 1880 Nitro Cartride und in 97-11 Traditionell. Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön, dass ihr den Verein, nach außen, erfolgreich vertretet.

Grimmener Polizeischützenverein investiert in seine Schützenanlage

Landesstützpunkt des LSV M-V wird gestärkt

Die Verantwortlichen des PSV Grimmen stellen die Weichen für die Zukunft. Der zahlenmäßig zweitgrößte organisierte Schützenverein und Träger des Landesstützpunktes Wurfscheibe im Landesschützenverband M-V investiert zurzeit kräftig in die Anlage am Kaschower Damm. Investitionen in dieser Größenordnung bedürfen vieler Unterstützer und Träger. In erster Linie sind hier die Mitglieder und Schützen des Vereins gefragt, die diese Vorhaben mittragen. Ein transparentes Vorgehen des Vorstandes über die geplanten Maßnahmen gegenüber seinen Vereinsmitgliedern sieht der Präsident des PSV Marco Jahns als Grundvoraussetzung für notwendige Aus- und Umbauarbeiten in das Schützengelände. Mit den 197 Mitgliedern zählt der Schützenverein in der Stadt Grimmen zu den größten Vereinen und weiß um die Unterstützung der Stadtvertreter. Laut Aussage der stellvertretenden Bürgermeisterin Heike Hübner steht die Stadt zu 100 Prozent hinter den Vereinen in Grimmen, wobei der Schießplatz eine wichtige Rolle einnimmt. Er ist ein Treffpunkt vieler Generationen.

weiter lesen unter Landesschützenbund https://www.lsv-mv.de/news/1/629455/nachrichten/grimmener-polizeisch%C3%BCtzenverein-investiert-in-seine-sch%C3%BCtzenanlage.html

Mit der Kurzwaffe auf die Fallscheibe 2020

 Am Sonnabend, den 19.09.2020, begann gegen 10:00 Uhr die 11. Auflage des Fallscheibenpokals für Kurzwaffen. Vielleicht Corona bedingt, fanden dieses Jahr nur 6 Sportschützen den Weg zum PSV. Trotzdem wurde der Tag eine Herausforderung.

Manch ein Schuss wurde in den Sand gesetzt. Die sechs Starter des PSV hatten ihren Spaß. 4 Disziplinen waren ausgeschrieben. Pistole mit und ohne Optik und Revolver mit und ohne Optik. 5 Durchgänge zu je 16 bzw. 12 Schuss bedeuteten die Möglichkeit kleine Fehler aufzuholen.

Mit der Pistole, über Kimme und Korn, war an diesem Tag Robert Paul nicht zu schlagen. Er benötigte für die 25 Ziele 91.97 Sekunden, ohne einen Fehler. Halb so lange, 40.46 Sekunden, brauchte Gerd Müller mit seiner Pistole und dem Leuchtpunktvisier. Auch er bekam keine Strafsekunde für stehen gelassene Ziele. Auch wenn die Beteiligung nicht so „rosig“ war machen die Organisatoren weiter und setzen den Wettkampf nächstes Jahr wieder in den Veranstaltungskalender. Bis dahin hat Jeder Gelegenheit fleißig zu üben.

Pokal des Präsidenten KK Gewehr 2019

Bei bestem Schießwetter trafen sich am 01.09.2019 12 Schützen aus zwei Vereinen auf dem Schießplatz in Grimmen, um unter sich den besten KK-Schützen auszumachen. Erfreulich war, dass sich unter den 12 Schützen 3 Schützenschwestern befanden.

Ziel war es mit je 20 Schuss in zwei Disziplinen möglichst gut abzuschneiden, um sich mit dem besten Gesamtergebnis den Wanderpokal zu sichern. Der Wettkampf begann für alle Teilnehmer mit der Distanz von 100 m. Nach zwei Durchgängen wurde die Anlage auf 50 m umgebaut und erneut galt es die 10 zu treffen.

In der Siegerehrung wurde es spannend gemacht. Im Jahr 2017 trennten den ersten und den zweiten Platz 4 Ringe, 2018 waren es sogar 15 Ringe. In diesem Jahr ergab sich nach Addition beider Disziplinen bei den ersten beiden Plätzen mit 369 Ringen eine Ringgleichheit. Folglich entschieden die geschossenen Zehnen über den Sieg.

Mit 19 zu 16 Zehnen sicherte sich Norbert Lemke vom PSV Ribnitz mit 190 Ringen bei 100 m und 179 Ringen bei 50 m vor Lokalmatadorin Anja Wetzel mit 187 Ringen bei 100 m und 182 Ringen bei 50 m den Wanderpokal. Den dritten Platz sicherte sich Renate Nelson mit 367 Ringen.

Besonders erwähnenswert ist, dass sich Gert Niemann als älteste Teilnehmer mit 86 Jahren den vierten Platz mit 355 Ringen sicherte.

Alle zwölf Teilnehmer gingen mit einer Urkunde und einem Preis nach Hause.

Landesmeisterschaft MV Disziplinen Liste B (1.58 Trad., 1.49 A, 1.57 Trad., 1.48 A, 1.48, 1.47)

Dies ist die vierte Änderung der Startaufstellung.
Die Änderungen sind farblich markiert. Es ändern sich für einige Schützen die Startzeit. Die Änderungen waren leider erforderlich, weil am Sonntag noch eine Meldung vom Land gekommen ist und deswegen noch mal alles umgeworfen werden musste.

Startaufstellung geändert 28.08.2019   (PDF)

Groß- (Wett-) Kampf- Tag beim PSV 2019

Der Große Preis des PSV (Ergebnisse PDF)
die Landesmeisterschaft MV 1.58, sowie 1.35 und
die Kreismeisterschaft Disziplinen Liste B MV

Am Samstag den 08.06.2019 wurden die Landesmeisterschaften Mecklenburg-Vorpommen für das Ordonannzschießen durchgeführt. Als die Starter der ersten Rotte gegen 09:00 Uhr ihre Schützenstände betraten waren auf dem Trap- Stand schon drei Rotten fertig. Denn an diesem Wochenende fand auch der 26ste Große Preis des PSV Grimmen statt. Die „Trapatonis“ begannen schon so früh weil ihr Wettkampfpensum 200 Wurfscheiben beträgt und über zwei Tage läuft.

02 Landesmeisterschaft 2019_06_08 Ordonannz 1.58

Für die Ordonannzschützen standen, laut Regelwerk, 20 Schuss liegend und 20 Schuss stehend auf dem Programm. Hierfür hat der PSV 6 Seilzuganlagen für die Distanz 100m zur Verfügung. Nach drei Durchgängen, in drei Stunden, hatten die 18 Teilnehmer ihre Platzierungen ausgefochten. So konnte der „Vizepräsident für Sport“ Erhard Vick um die Mittagszeit die Siegerehrung durchführen.

Landesmeisterschaft 2019_06_08 Ordonannz 1.58

Einige Teilnehmer der Landesmeisterschaft traten den Rückweg an, andere bereiteten sich auf die, ebenfalls an diesem Tag stattfindende, Kreismeisterschaft der Disziplinen der „Liste B“ des Deutschen Schützenbundes vor. Vorwiegend kamen hier Halbautomaten zum Einsatz. Diese gab es mit und ohne optische Visierung in Groß- und Kleinkaliber. Aber auch Repetiergewehre wurden benutzt, hauptsächlich Unterhebel- Repetierer, wiederum im Groß- und Kleinkaliber. Geschossen wurde auf Ziele in 100 und 50 Meter Entfernung. Dieses große Repertoire an verschiedenen Möglichkeiten den Schießsport zu gestalten resultiert aus eine Formulierung der Sportordung.

Kreismeisterschaft 2019 V-R 1.49 A

So heißt es hier „Aus historisch gewachsenen Disziplinen und aufgrund der Autonomie der Landesschützenverbände, ist es durchaus möglich und wegen der Identifikation des Schützen mit dem jeweiligen Landesschützenverband nicht unerwünscht, dass die Landesschützenverbände zur Sportordnung des Deutschen Schützenbundes e.V. abweichende Disziplinen austragen.“ Somit bestehen vielerlei Möglichkeiten sich auszuprobieren und die richtige persönliche Disziplin zu finden. Hiervon machten die Schützen regen Gebrauch, so gab es zu der diesjährigen Kreismeisterschaft 29 Starts, darunter einige Mehrfachstarts.

Mannschaft SG Sehlen vlnr. Kozack, Krüger, Zink für die Regl.Nr. 1.48 A Kreismeisterschaft 2019

Auch hier wurde die Siegerehrung gleich im Anschluss an die Auswertung durchgeführt. Torsten Zink, Kreissportleiter des KSB Vorpommern-Rügen und Teilnehmer am Wettkampf, übereichte Urkunden und Medaillen an die Gewinner.
Schlussendlich wurden gegen Ende des Nachmittages nochmals die Distanzen von 50 auf 100 Meter umgestellt. Denn auch in der Disziplin 1.35 sollte eine Landesmeisterschaft durchgeführt werden. Hierbei traten 6 Schützen mit KK- Gewehren, einer Dioptervisierung, frei stehend und auf einer Distanz von 100 Metern gegeneinander an. Nun gut, nur fast gegeneinander, denn vier von ihnen starteten in ihrer Altersklasse einzeln. Trotzdem War der Sportgeist förmlich zu spüren. Auch wenn nicht alle mit ihren Ergebnissen zufrieden waren gab es bei der Ehrung schallenden Applaus und frohe Gesichter. Mit dem Vorhaben sich nächstes Jahr noch besser vorzubereiten verabschiedeten sich alle und es kehrte wieder Ruhe ein auf dem Gelände des PSV Grimmen.

Die Ruhe währte aber nur bis zum Sonntag denn dann wurde der Große Preis des PSV weitergeführt. Eine Ausnahmegenehmigung des S.T.A.L.U. ermöglicht es jedes Jahr diesen traditionsreichen, internationalen Wurfscheibenwettkampf durchzuführen. Anders als an zwei Tagen ist es nicht möglich dieses 200- Tauben- Match zu gestalten. Am Samstag werden 125 und am Sonntag 75 Wurfscheiben von jedem Starter beschossen. Diese Anzahl stellt schon besondere Anforderungen an die Teilnehmer. Herausragende Einzelleistungen konnte der Landesreferent für Wurfscheibe, Mike Stöcker, an diesem Wochenende nicht verzeichnen. Aber konstante, gleichbleibend, gute Leistungen sind genau so viel wert.

Sieger Marco Hollburg Großer Preis des PSV 2019

Marco Hollburg vom SC Diana Berlin konnte dies an diesem Wochenende am effektivsten umsetzen. Er wurde mit 179 Wurfscheiben im Wettkampf, plus 17 im Finale, erster der Gruppe A. Während der Siegerehrung gab es auch hier Beifall und den Willen das nächste Mal wieder dabei zu sein.

Kreismeisterschaft KSB V-R KK-Gewehr, Ordonanz u. Vorderlader 2019 sowie die offene Kreismeisterschaft KSB V-R Trap / Skeet 2019

Am vergangenen Samstag war viel los auf unserem Vereinsgelände.
Heute nur mal schon die Ergebnislisten zu den Kreismeisterschaften.

Kreismeisterschaft KSV V-R KK-Gewehr (1.35-1.36)
Kreismeisterschaft KSV V-R Ordonnanz (1.58)
Kreismeisterschaft KSV V-R Vorderlader (7.10 bis 7.72)

Ergebnisse Trap offene Kreismeisterschaft 2019 (PDF)
Ergebnisse Skeet offene Kreismeisterschaft 2019 (PDF)

5. Wanderpokal 40 Jahre Schießstand Grimmen 2018

Am Sonntagnachmittag (23.09.2018) trafen sich um 14:00 Uhr 20 Interessenten zum oben genannten Pokalschießen. Zu Beginn wurde der Wanderpokal vom Vorjahressieger Norbert Lemke an der Spitze der Kaffeetafel aufgestellt. Wie gewohnt gab es erst mal eine gemütliche Runde mit Kaffee, Kuchen und Unterhaltungen. Wettkampfleiter SB Georg Wetzel begrüßte die Starter des überraschend großen Teilnehmerfeldes. Also scheint sich die Beharrlichkeit der Organisatoren, dieses Schießen immer wieder, trotz geringer Schützen-Zahlen zu wiederholen, gelohnt zu haben. Die Stimmung konnte besser nicht sein. Vom PSV Grimmen waren 13 Schützenbrüder und 3 Schützenschwestern anwesend hinzu kamen 3 Sportfreunde aus der Nieparser Schützengesellschaft und von dem PSV Ribnitz ein Schütze.

Gegen 15 Uhr bewegte sich die Truppe zur 100 Meter-Bahn. Da hier 6 Bahnen mit Seilzuganlagen ausgerüstet sind Teilte sich das Starterfeld. Mit „Argusaugen“ wurden die Ergebnisse der ersten 6 Schützen beobachtet. Hierzu waren 30 Schuss mit dem KK Gewehr, auf 100 Meter- aufgelegt, nötig. Die Wettkampfzeit betrug 55 Min, incl. Probeschüsse, kaum jemand brauchte die volle Zeit. Es gab, wie in den vergangenen Jahren, eine Wertungsklasse.
Gegen 18:00 Uhr waren die 20 Urkunden gedruckt und SB Wetzel konnte zur Siegerehrung rufen.

Das beste Ergebnis erkämpfte an diesem Tag Kolja Hryniw (mitte, 286, Nieparser SG) vor Norbert Lemke (links, 284, PSV Ribnitz) und dem dritten Uwe Leplow (rechts, 280, Nieparser SG). Diese drei konnten sich neben ihren Urkunden auch über Sachpreise freuen. Nach der Ehrung verabschiedeten sich alle, bis zum nächsten Pokal beim Polizeischützenverein Grimmen.

Ergebnisliste (PDF)

Pokal des Präsidenten 2018 (KK/Gewehr)

Am 26.08.2018 fanden sich 10 Schützenbrüder und 2 Schützenschwestern mit ihren Kleinkaliber-gewehren ein, um unter sich den Pokal des Präsidenten des PSV Grimmen auszuschießen.
Dank der Verlegung der Startzeit auf den Nachmittag gab es keine Beeinträchtigung durch Nebel, wie in den vergangenen Jahren.

Geschossen wurden in je zwei Durchgängen erst 20 Schuss auf 100 m und dann 20 Schuss auf 50 m.

Die Siegerehrung offenbarte, wer die beste Leistung abgegeben hat und sich den Wanderpokal sichern konnte.
Der Pokalverteidiger Heiko Walter belegte am Ende mit 336 Ringen den dritten Platz (100 m: 175 Ringe, 50 m: 161 Ringen).
Den zweiten Platz sicherte sich Anja Wetzel mit 350 Ringen. Sie legte mit 192 Ringen bei 100 m, das beste Ergebnis des Tages in dieser Disziplin, vor, konnte es aber bei den 50 m nicht halten. Hier erreichte sie nur 158 Ringe und gab ihrem Mann als Sieger den Vortritt.
Hans-Georg Wetzel sicherte sich den Wanderpokal mit 365 Ringen, davon 188 Ringen bei 100 m und 177 Ringen bei 50 m.

Ergebnisliste (PDF)