Mitgliederversammlung 25.02.2017

Schützenbruder Mike Stöcker eröffnete um 10:00 Uhr die Versammlung und begrüßte die Vereinsmitglieder.
Um den, im vergangenen Jahr, verstorbenen Mitgliedern, Albrecht Heite, Klaus Daberkow und Ulrich Kszykus, zu gedenken erhoben sich alle zu einer Schweigeminute.

Im Anschluss stellte Versammlungsleiter SB Stöcker die ordnungsgemäße Ladung und Beschlussfähigkeit fest. Von den zurzeit 156 Mitgliedern im Verein sind 143 wahlberechtigt. Von diesen haben sich 18, im Vorfeld dieses Tages, entschuldigt und 64 Schützenbrüder und Schützenschwestern fanden den Weg zum PSV.

Der Tagesordnung folgend wurde über die Wahlkommission abgestimmt. Das dreiköpfige Team wurde von SB Holger Wodzich angeführt.

Danach erhielt der Präsident Marco Jahns das Wort, er sprach kurz über das vergangene ereignisreiche Jahr. Erwähnung fanden die vielen Veranstaltungen und Wettkämpfe, von vereinsintern über Kreis- bis Landesmeisterschaften. Auch erfolgreiche Sportler der verschiedenen Disziplinen wurden genannt. Einige vertraten den PSV bis hin zu deutschen Meisterschaften und ein einzelner konnte einen achten Platz bei einer WM erreichen.
Inhalt des Berichtes waren auch die vielen außersportlichen Entwicklungen auf dem Vereinsgelände. Dazu zählten die Überdachung vor dem Bürogebäude, die Erneuerung des 50- Meter- Kugelfanges, die Verkleidung der Blenden auf der 50 Meterbahn, die Anschaffung einer neuen elektronischen Abrufanlage auf dem Parcours, dem Skeet- und Trap- Stand, der Erdgasanschluss für die zukünftige Heizanlage. Dies alles und noch mehr wurde nur möglich durch die Unterstützung des Landesjagdverbandes, der Wirtschaft und Politik unseres Landes sowie der Stadt Grimmen und deren Förderungsmöglichkeiten. Aber auch Hilfe in Form von Sach- und Geldspenden von Gewerbetreibenden und Privatpersonen sind Gründe für die positive Entwicklung. Nicht zuletzt dankte SB Jahns aber auch den Mitgliedern für die umfangreichen Aktivitäten bei der Instandsetzung und der Instandhaltung der Schießanlagen im vergangenen Jahr. Sein Dank galt weiterhin allen Vorstandsmitgliedern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, den Mitgliedern des Ehrenrates und des Festausschusses, sowie den Angestellten des PSV und dem Betreiber der Kantine. Kommende Aufgaben und Investitionen werden die Heizungsanlage, die Erneuerung der Zaunanlage, der Aufbau eines Bogenparcours, die Verkleidung der Hochblenden auf der 100 Meterbahn und die Vorplanung für eine regen- und schneegeschützte Kurzwaffenbahn sein.

Außerdem machte der Präsident Marco Jahns in einer kurzen Begründung der Mitgliederversammlung den Vorschlag Gerhard Krüger zum Ehrenmitglied zu ernennen. Dies wurde durch Handzeichen einstimmig beschlossen.

 

Anschließend hielt Schützenbruder und Schatzmeister Gunther Grimmberger den Finanzbericht für das Jahr 2016. Er verweist darauf, dass das Ergebnis mit einem Plus festzustellen ist.
Der Bericht der Kassenprüfer, erarbeitet von Schützenbruder Willfried Börstinghaus und Schützenbruder Björn Wodzich belegte einen ausgeglichenen Haushalt. Bei der zweimaligen Kontrolle wurden keinerlei Differenzen festgestellt. Ihr Lob galt der vorbildlichen Buchführung.

Zu dem Tagesordnungspunkt 8, der Diskussionsrunde, meldeten sich nur zwei Anwesende. Ihre Fragen und Anregungen wurden beantwortet oder protokolliert.

Anschließend stimmten die 64 Anwesenden zu den Berichten ab und befanden alle drei für ordnungsgemäß. Die nun entlasteten Vorstandsmitglieder erhielten gebührenden Applaus und machten ihre Stühle für die Wahlkommission frei.

Nun oblag es dieser Kommission unter Leitung von Schützenbruder Holger Wodzich einige Erklärungen zu den Wahlregen abzugeben. Die Wahl der Kassenprüfer erfolgte per Handzeichen. Kassenprüfer für 2017 ist der SB W. Börstinghaus und der SB B. Wodzich

Es wurde darüber abgestimmt für den Vorstand eine „geheime Wahl“ durchzuführen. Die vorbereiteten Wahlzettel wurden ausgeteilt und nach kurzer Zeit in die Wahlurne gegeben. Das Ergebnis hierfür wurde nach einer längeren Pause bekannt gegeben:

Alle auf den Wahlzetteln vorgeschlagenen Personen erhielten eine Mehrheit.
Um sich zu konstituieren zog sich der neu gewählte Vorstand kurz nach draußen zurück.

v.l.n.r. SB G. Grimmberger (Schatzmeister), SB M. Stöcker (1. Vizepräsident), SB J. Lass (Koordinator), SSW A. Schliephake (Jugendleiter), SB J. Tippelt (Pressewart), SB G. Krüger (Sportleiter), SB M. Jahns (Präsident), SB U. Appelfelder (2. Vizepräsident), SB G. Ihlenfeld (Waffenwart)

Der Tagesordnungspunkt Auszeichnungen gestaltete sich trotz zahlreicher Nennungen sehr kurzweilig und unter viel Beifall.

Im Schlusswort dankte Marcus Jahns den Mitgliedern für das ihm entgegengebrachte Vertrauen noch weitere 3 Jahre die Geschicke des Vereins leiten zu dürfen. Die gestellten Aufgaben sind allen bekannt, er hoffe sie zu erfüllen. Er verabschiedete die Mitglieder und erklärte die Versammlung für erfolgreich beendet.
Auszeichnungen:

25 Jahre Mitgliedschaft (Nadel vom DSB)
Karl Achterberg, Anja Schliephake, Egon Alfons Spychalski, Günter Lange

10 Jahre Mitgliedschaft PSV (Ehrennadel in Bronze)
Dieter Allwardt, Dr. Wolfgang Lehnert, Sigurd Roch, Hans-Georg Wetzel

15 Jahre Mitgliedschaft PSV (Ehrennadel in Silber)
Axel Danz, Ulf Petzold, Jörg Schneider, Judith Schüler, Willi Westphal

20 Jahre Mitgliedschaft PSV (Ehrennadel in Gold)
Ulrich Dahms, Dieter Kuhn, Horst Mandel. Jörg Nitsche, Dieter Pahl, Siegfried Pahl, Manfred Paul, Andre Spyksma, Martin Görß

Ehrenwappen in Bronze
Marco Jahns, Robert Paul, Hannes Kläve, Johannes Lass, Uwe Appelfelder, Anja Wetzel

Ehrenwappen in Silber
Adolf Lux

Ehrenwappen in Gold
Willi Westphal

Verdienstwappen
Bruno Leplow, Rudolf Portele

 

Sachgeschenke Präsentkorb
Axel Thur, Wolfgang Schnegelsberg

 

 

Panzerschrank
Gunnar Neander

 

 

 

Gutschein Serien
Julia Freese

Ehrenmitglied
Gerhard Krüger

Schützenbuch
Hans-Georg Wetzel, Anja Wetzel, Peter Borck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.