Schützenfest 2016

Marathonschießen und Pfahlbruch – PSV Grimmen hat neues Königshaus
Am Wochenende feierte der Polizeischützenverein Grimmen 1990 e.V. sein 27. Schützenfest. Bereits am Freitag wurde der Kinderschützenkönig ausgeschossen. Drei Jungs im Alter von 10 bis 13 Jahren lieferten sich mit dem Luftgewehr einen spannenden Wettkampf. Die Königswürde wird durch das Abschießen des Rumpfes erreicht und das hatten sich alle Jungs zum Ziel gesetzt. Der Rumpf fiel nach circa 60 Minuten bei Malte Schmiedel, der nun für ein Jahr den Titel des Kinderschützenkönigs trägt.
Dank des sommerlichen Wetters verabschiedete sich das scheidende Königspaar, Kerstin Becker und Gerald Ihlenfeld, mit seinem Königsfrühstück unter freiem Himmel. Gut gestärkt begann am frühen Nachmittag das Schießen um die Titel des Jugendkönigs, der Schützenkönigin und des Schützenkönigs. Drei Adler warteten darauf beschossen zu werden. Zuerst galt es alle Teile bis auf den Rumpf abzuschießen, um sich für das Finale, das Abschießen des Rumpfes, zu qualifizieren.
Wiedermal bewies die Jugend Treffsicherheit und war als am schnellsten. Die Damen schlossen sich an. Bei den Herren zeichnete sich ab, dass es ein langes Schießen bevorstehen wird, denn bereits das erste Teil, der Reichsapfel, wollte erst nach einer Stunde fallen. Erst nach fast vier Stunden waren alle Teile am Herrenadler abgeschossen. Nun ging es um die Königswürde.
Neue und alte Jugendschützenkönigin ist Julia Freese. Anja Schliephake darf sich Schützenkönigin nennen.Wie vermutet, wollte der Herrenadler sich nicht leicht geschlagen geben. Außergewöhnlich lange wehrte er sich. Noch bevor der Adler fiel, schafften es die 5 Königskandidaten den Pfahl durchzuschießen. Der Pfahl war nach den fast 600 Schuss zu durchlöchert und nicht mehr standhaft. Der Adler zeigte sich jedoch unbeeindruckt und wollte nicht fallen.Erst nach über 5 Stunden erlöste Dirk Schliephake, Vereinsmitglied seit September 2015, alle Teilnehmenden mit seinem Schuss und brachte den Adler um 19:40 Uhr zu Fall. Leider bewiesen nicht alle Mitglieder so viel Ausdauer wie der Adler. Die Proklamation des Königshauses erfolgte somit in kleiner aber lustiger Runde.

Das Ehepaar Schliephake repräsentiert den Schützenverein nun für ein Jahr.
Stadtmeister wurde Thomas Peters-Bach, der einen Pokal mit nach Hause nahm.

Fotos: Jörg Schmiedel, Anja WetzelText: Anja Wetzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.