Archiv des Autors: admin

admin

01/05/2020

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder und liebe Eltern. Ab sofort gilt auf dem Platz die G2 Regel.

neue Verordnungen sind wiedermal in Kraft getreten und wir wollen euch ein wenig informieren.

  • Auf den Schießplätzen im freien (Pistole, Trap, Skeet, Parcours und Bogen) gilt ab sofort die G2 Regel.
  • In der Mehrzweckhalle herrscht Ausnahmslos die 2G-Plus Regel
  • (geimpft & genesen und getestet, kein Selbtstest) für alle Erwachsene, egal ob Training, Wettkampf, Veranstaltung oder private Feiern. Bitte habt dafür euren (digitalen) Impfausweis oder auch den Genesenschein in der Tasche.
  • Für das Kindertraining in der Mehrzweckhalle gelten etwas andere Beschränkungen. Kinder im Alter von 7-11 Jahre benötigen einen tagesaktuellen negativen Test ( wenn an dem Tag in der Schule getestet wurde, dann reicht dieser auch aus). Kinder im Alter von 12-17 Jahre benötigen ebenfalls einen tagesaktuellen negativen Test. Allerdings gilt diese Regel nur bis zum 31.12.2021.

Ab den 01.01.2021 müssen die Kinder (12 bis 17 Jahre) dann geimpft oder genesen sein.

  • Diese Regeln gelten ab sofort und können sich täglich ändern. Wenn wir neue Infos haben, dann werden wir euch darüber natürlich informieren.

Das Gebäude ist nur zur Anmeldung, einzeln und vor allem mit Maske zu betreten. Ansonsten ist kein Aufenthalt im Gebäude gestattet. Desinfektionsmittel steht für euch parat. Zum Zweck der Nachverfolgung werden wir eine Anwesenheitsliste führen. Die bereits eine Schießkarte von uns haben, werden automatisch gelistet. Bitte meldet euch vorher an, damit wir eine größere Ansammlung von Personen vermeiden.

Bei Fragen wendet euch bitte an den Schiessleiter, die Standaufsichten und oder an ein Vorstandsmitglied.

Kinder- u. Jugendsportspiele 2015

Erstmals mit Bogenschießen in Grimmen

BogenschiessenBei den 3. Kreis- Kinder- und Jugendsportspiele Vorpommern – Rügen wurden in 23 Sportarten die Besten ermittelt, unter anderem auch im Sportschießen. Für die Durchführung am 02. und 03.05 zeigte sich der PSV Grimmen verantwortlich. Zu den hier bereits viele Male vorher durchgeführten Luftdruck- und Wurfscheibendisziplinen kam in diesem Jahr erstmals der Bogensport hinzu. Schützenbruder Uwe Appelfelder organisierte mit Hilfe von weiteren Bogensportlern das Turnier. Knapp eine Woche vorher investierte der PSV nochmals in notwendige Ausrüstung für den, nach der Wettkampfordnung des DSB, durchzuführenden Wettkampf. Hierzu zählten mehrere Scheibenständer, Zielscheiben und Auflagen in erforderlicher Anzahl.

Aus 3 Vereinen waren Bogensportler angereist. Da alle erst 1 Jahr lang trainieren waren die Voraussetzungen bei fast allen gleich. In Grimmen mussten sie nun ihre, innerhalb des letzten Jahres, angelernten Fähigkeiten und Fertigkeiten unter Beweis stellen.
Bei schönstem Wetter konnten am Sonntag dann um 10:00 Uhr die ersten Trainingspfeile zum Aufwärmen abgeschossen werden. Nach einer halben Stunde wurde der Beginn des Turniers angekündigt. Daraufhin stellten sich alle Teilnehmer nebeneinander auf die ihnen zugewiesenen Plätze.

Insgesamt wurden von jedem 60 Pfeile auf 10 m geschossen. Jeweils 2 Bogensportler teilten sich eine 80 cm Scheibe. Nach jeder Passe wurden die Pfeile geholt und die erreichten Punkte notiert. Auch auf die Nachbarscheiben wurde mal geschaut um zu sehen, wie gut die anderen sind.

SiegerehrungPersönliche Markierungen oder verschiedene Federn auf den Pfeilen machten die Auswertung und Zuordnung der Treffer leichter. Abgesehen hiervon kam bei unklarer Sachlage manchmal der Kampfrichter mit einer Lupe zum Einsatz. Nach zehn Passen (je 3 Pfeile) war die Hälfte geschafft. Nach einer kurzen Pause und weiteren 30 Pfeilen wurde das Turnier für beendet erklärt.

Männliche SiegerDie Siegerehrung konnte nach kurzer Mittagspause durchgeführt werden. Bester der Schülerklasse männl. wurde Fabian Engel (522/JSV Grimmen) vor Paul Topschall (518/SV Diedrichshagen) und Leon Studier (505/JSV Grimmen).

Bei den Amazonen, Schülerklasse weibl. siegte Marie Meißner (482) vor Christina Aschoff (462) beide SG Greifswald.

Alle erhielten eine Urkunde mit ihrer Platzierung und eine Teilnehmermedaille. Nach dem (an-) spannenden Wettkampf herrschte eine gelockerte Stimmung unter den durchweg jungen Sportlern ebenso wie unter den Betreuern und mitgereisten Angehörigen, die sich gegenseitig Einladungen und Zusagen für kommende Wettkämpfe ihrer Schützlinge versprachen. Auch im nächsten Jahr wird Anfang Mai wieder in Grimmen ein Bogenwettkampf für Kinder stattfinden.

Bereits am Samstag den 02.05, erfolgte der Vergleich im Luftdruckschießen. Hier war Schützenbruder Hans- Georg Wetzel federführend. In gewohnter Manier leitete er hier das Schießen an. Nach einem Durchgang auf der Anlage mit 10 Schießbahnen konnten die Ergebnisse bekannt gegeben werden.

Schüler LGBei der Disziplin Schüler LG Aufgelegt errang die meisten Ringe Malte Schmiedel (180/PSV Grimmen), danach folgte Malte Köhn (177/SV Borgwallsee) und dann Calvin Ben Meier (172/PSV Grimmen). In der Jugendklasse LG startete Marc Panten (271/SV Borgwallsee) und bei den Junioren LG Lennart Deeken (241/SV Borgwallsee).

Die Protokolle aller Wettkämpfe erhält der Kreissportbund Vorpommern- Rügen.

T.J.

Kramerpokal – Jagdlicher Wettkampf 2015

Karl-Heinz Kramer Gedächtnispokal

Karl-Heinz Kramer Gedächtnispokal

Wie schon viele male vorher lud der PSV Grimmen die Weidmänner und Weidfrauen unseres Bundeslandes zum Pokal ein. Kurz zur Entstehungsgeschichte. Vor genau 50 Jahren verstarb Karl- Heinz Kramer nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 40 Jahren. Um seinen sportlichen Leistungen im Wurftaubenschießen zu gedenken schuf der PSV im Jahr 1997 diesen Pokal. Einige Erfolge Karl- Heinz Kramer`s : 1960 Olympiateilnehmer in Rom, 1962 Vizeweltmeister in Kairo, 1963 Europameister in Brno, 1963 Bezirksmeister im jagdlichen Schießen in Bad Doberan, 1964 3. mit der Mannschaft beim „Großen Preis der Ostseewoche. Für diese Leistungen wurde er 1960 „Meister des Sports“, 1962 „Verdienter Meister des Sports“ und 1963 erhielt er die „Ernst Schneller Medaille in Gold“. Dies war die höchste Auszeichnung der Gesellschaft für Sport und Technik in der Deutschen Demokratischen Republik. Inzwischen ist der „Gedächtnis- Pokal“ zum festen Bestandteil im Wettkampfkalender vieler Jäger geworden. Außerdem wird, in Absprache mit dem LJV-Mecklenburg-Vorpommern, dieser Wettkampf als ein Qualifikationsausscheid in Vorbereitung für die Bundesmeisterschaft vom 02. bis 05. September 2015 auf der Schießanlage Hartheim-Bremgarten gewertet.

Für die Organisatoren wurde der Tag zu einem Testdurchlauf für die Landesmeisterschaft. Diese Meisterschaft im kombinierten jagdlichen Schießen für Lang- und Kurzwaffen findet vom 26. bis 27. Juni 2015 auf dem Schießstand des Polizeischützenvereins Grimmen 1990 e.V. nach der DJV-Schießvorschrift, gültig ab 1. April 2015, statt. Dann werden sicherlich wieder drei Mal so viele Starter antreten um in vier verschiedenen Disziplinen die Besten zu ermitteln. Auf dem Skeet- und Trap- Stand werden Wurfscheiben, auf dem Kugelstand der Laufende Keiler, der sitzende Fuchs, der stehende Überläufer und der stehende Bock beschossen. Hinzu kommt das Pistolenschießen (Zeit-, Fertigkeits- und Schnellfeuerschießen).

Der vergangene Sonnabend war ein Erfolg in jeder Hinsicht. Alle Maschinen und Geräte auf den Ständen wurden auf das Gründlichste vorbereitet und hielten den Anforderungen stand. Eine straffe Organisation, die gut eingewiesenen Standaufsichten und die disziplinierten Teilnehmer machten die Siegerehrung gegen 14:00 Uhr möglich. Jeder vom Ersten bis zum Letzten erhielt einen Sachpreis. Die Besten konnten wunderbare, in Stein gemeißelte, Pokale entgegennehmen. Sebastian Hildebrand aus Seehof bei Schwerin gewann dieses Jahr den Wanderpokal vor dem Zweiten Thomas Schuldt und dem Dritten Henning Gruß. Bester Flintenschütze wurde ebenfalls der Pokalgewinner S. Hildebrand und bester Kugelschütze Henning Gruß. In der Pistolendisziplin konnte sich Thomas Schuldt durchsetzen. Zweiter wurde hier Manfred Geisler und Dritter Dirk Heyden.

Zum Schluss konnten sich die Anwesenden dank intensiver Sponsorensuche durch Martin Karstädt über eine Verlosung von diversen Utensilien zu Jagdausübung freuen. Der PSV bedankt sich für Unterstützung des Wettkampfes bei Firma RESD, Elektrofirma P. Borck, Steinmetzmeister Andreas Jährling, Müllerbau Massivhaus, Kartoffelhalle Holthof, Johannes Lass und Waffenservice Paul.

 

Ergebnisse Kramer Pokal 2015

Das Königspaar informiert!

koenigspaarDer Scharmbecker Schützenverein von 1860 e.V. feiert vom 2.7. bis 5.7.2015 sein 175. Schützenfest.

Viele Jahre nahmen regelmäßig auch Schützen aus Grimmen daran teil und die Scharmbecker Schützen kamen zu uns.

Wir würden uns freuen, wenn diese alte Tradition wieder aufleben würde.

Alle die gemeinsam mit dem Scharmbecker Schützenverein das Schützenfest feiern möchten, sind hiermit aufgefordert, sich bei bei uns oder dem Vorstand des PSV zu melden, damit wir dies rechtzeitig planen können.

Es würde uns freuen wenn viele mitkommen.

Die Kosten für Übernachtung , Speis und Trank müsste jeder selber tragen.

Der PSV gibt einen Zuschuss, so dass wir kostengünstige gemeinsam mit einem Bus 8, 16 oder 30 Personen fahren könnten.

 

Teilnehmer

Anja Wetzel

Hans-Georg Wetzel

Uwe Appelfelder

Marita Appelfelder

Erich Heinrich

und viele mehr….

 

Das Königspaar:

Anja Wetzel                                                    Uwe Appelfelder