Kramerpokal 2018

Wanderpokal mit 20jähriger Geschichte

Seit der Gründung des Polizeischützenverein Grimmen sind 28 Jahre vergangen. Schon damals fühlte sich der PSV, als Dienstleister, gegenüber der Jägerschaft verpflichtet. Einige Anlagen auf dem Gelände entstanden durch Unterstützung des Landesjagdverbandes Mecklenburg-Vorpommern. Hiermit wurden hervorragende Bedingungen geschaffen damit sich Weidfrauen und Weidmänner auf die ganzjährige Jagdsaison vorbereiten können. Im Jahr 1998 wurde der Karl- Heinz Kramer- Pokal, als jagdlicher Wettkampf, ins Leben gerufen. Der Ablauf entspricht dem Regelwerk einer Meisterschaft im jagdlichen Langwaffenschießen.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten in den ersten Jahren, entwickelte sich der Pokal mit Blick auf die Teilnehmerzahl immer weiter. In diesem Jahr starteten, bei schönsten Wetter, 11 Rotten zu je 6 Schützen nach einem vorberechneten Zeitplan. Die Pausen zwischen den Stationen, flüchtiger Überläufer, stehender Überläufer, stehender Rehbock, sitzender Fuchs, dem Skeet- und den Trapschießen, wurden von den Schützen genutzt um Erfahrungen im sportlichen Schießen oder über das eine oder andere Jagderlebnis auszutauschen. Vielleicht wird im nächsten Jahr alles etwas gestrafft. Dann könnten noch mehr Teilnehmer starten oder die Siegerehrung kann früher stattfinden. Die Standaufsichten des PSV, die Punktrichter, die freiwilligen Helfer und die Organisatoren sind in den vergangenen Jahren ein eingespieltes Team geworden. So konnte gegen 15:30 Uhr die Siegerehrung stattfinden.

Martin Karstaedt führte, als Hauptorganisator, die Ehrungen durch. Zu Beginn bedankte er sich, mit Gutscheinen, bei allen Helfern für ihre Unterstützung. Alles lief reibungslos und die Ergebnisse können sich sehen lassen. Positiv erwähnte er, dass die Schützen ab dem achtzehnten Platz die Punktanzahl für die Schießleistungsnadel – Langwaffe in Gold erreicht haben. Beim kombinierten Büchsen- und Flintenschießen können maximal 350 Punkte (ein Ring = 1 Punkt, eine Taube = 5 Punkte) erreicht werden.

Gesamtsieger und Pokalgewinner wurde mit 341 Punkten Frank Meyer (Bildmitte) vor Henning Gruß (rechts/338 Pkt.) und Martin Karstaedt (links/326 Pkt.). Diese Drei wurden in selber Konstellation ebenfalls als die besten drei Wurfscheibenschützen geehrt.

Ebenfalls vor versammelter Runde kamen die besten Kugelschützen nach vorne. Für den Ersten Platz gab es einen kleinen Pokal und Urkunden für die anderen. (vlnr.) 2. Holger Laatsch (194), 1. Thomas Dankert (195), 3. Henning Gruß (193)

Die Siegerehrung zog sich fast eine Stunde hin. Alle, vom Letzen bis zum Ersten, erhielten neben der Erwähnung ihrer Platzierung und Punktzahl wertvolle Sponsorenpreise.

Und das Beste zum Schluss. Die Verlosung der besonderen Sponsorengeschenke. Mit der Starteilnahme erhielt jeder die Möglichkeit mit seinem Namen in die Lostrommel zu gelangen. Und da waren wieder schöne Sachen dabei, z.B. Jagdeinladung, Messerschleifmaschine, Akkuschrauber, Zieloptiken, Motorsense, Kettensäge, Luftgewehr und nicht zu vergessen eine Jagdbüchse im Cal .30-06

Gewinner der Verlosung beim Kramerpokal 2018

 

Nach Beendigung des Tages konnte das Management des PSV als Dank einen kräftigen Applaus aller Beteiligten entgegen nehmen

Ergebnisse Gesamtwertung_Kramer-Pokal_28.04.2018

Ergebnisse Kugelwertung_Kramer-Pokal_28.04.2018

Ergebnisse Wurfscheibenwertung_Kramer-Pokal_28.04.2018

Besondern Dank gilt hier den Sponsoren:

EGN Baumarkt
Müllerbau Massivhaus
Alpha Tech Services GmbH
KAWO Ing.
Waffenservice M. Paul
Golfpark Strelasund
M&S Küchen
Reichenbach Metallverarbeitung
aetka Shop Grimmen
Axel Kröher –Landwirt
Fa. RESD
Fa. Peter Borck
Fa. Dieter Allwardt
Erich Steffen
Hubertus Lass
Fa. ELN Stöcker
Jagd & Angelshop Demmin
Autoverwertung Bigel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.