Landesjagdverband Mecklenburg-Vorpommern mit Meisterschaft in Grimmen

Ergebnisse Kombination(PDF)
Ergebnisse Gesamtklassement (PDF)
Ergebnisse Kurzwaffe (PDF)

Bereits Anfang der vergangenen Woche trafen die Verantwortlichen des Polizeischützenverein Grimmen (PSV) alle Vorbereitungen für die Landesmeisterschaft der Weidmänner und –Frauen. Für den PSV zählt dieser Wettkampf zu den größten Herausforderungen des Jahres. Obwohl er schon zum siebenten Mal hier stattfand ist die Anzahl von ca. 140 Starts immer noch was Besonderes. Im Vorfeld werden die Wurfscheibenmaschinen umgestellt, d.h. die Wurfwinkel und –Weiten werden den Vorgaben des jagdlichen Schießens angepasst. Hinzu kommt die Aufbereitung der Schützenstände, der Seilzuganlagen, der Scheibenträger und der Wildscheiben. Auch die Wettkampfrichter, Standaufsichten und Helfer wurden eingewiesen und belehrt.

Kugelschießen auf 100 Meter Landesmeisterschaft Jagdverband Mecklenburg Vorpommern 2016 (9) (1280x815)  Trapschießen Landesmeisterschaft Jagdverband Mecklenburg Vorpommern 2016 (2) (1280x830)

Kugelstand 100 Meter                                                     Trapstand

Skeetschießen Landesmeisterschaft Jagdverband Mecklenburg Vorpommern 2016 (6) (1280x709)   Kugelschießen 50 Meter Landesmeisterschaft Jagdverband Mecklenburg Vorpommern 2016 (15) (1280x720)Skeetstand                                                        Kugelstand 50 Meter

Die beiden Wettkampftage liefen dann auch routiniert ab. Am Freitag starteten wie gewohnt die Einzelschützen und Funktionäre des folgenden Tages. Für den Samstag hatte der Landesschießobmann und Wettkampfleiter, Uwe de Lahr, einen etwas veränderten Wettkampfablauf ausgearbeitet. In der Vergangenheit begannen die Schützen nacheinander mit den Kugeldisziplinen um danach mit den Flinten weiter zu machen. Nun wurden, wie auch bei den Bundesmeisterschaften üblich, mit allen vier Disziplinen gleichzeitig begonnen. Eine Zeitersparnis von ca. zwei Stunden war allen Anwesenden dieser Tage willkommen.

Siegerhrung Landesmeisterschaft Jagdverband Mecklenburg Vorpommern 2016 (48) (1280x540)
Siegerehrung in der Mehrzweckhalle

So konnte die Ehrung der Besten schon gegen 17:00 Uhr erfolgen. Zuvor richtete Uwe de Lahr einige Worte des Dankes an die noch Anwesenden. Besonders das Helferteam wurde für seine Einsatzbereitschaft, an diesen doch recht warmen Tage, gelobt. Insbesondere freute ihn die Teilnahme von 19 Junioren, dies wäre eine positive Entwicklung der letzten Jahre.

Der Präsident des Landesjagdverbandes Dr. Volker Böhning rief in seiner kurzen Rede dazu auf auch weiterhin jeden Einzelnen Angehörigen der Jagdgemeinschaften zu animieren um an diesem jagdlichen Wettkampf teilzunehmen. Insgesamt starteten 18 Mannschaften aus den Kreisjagdverbänden Nordvorpommern, Rügen, Güstrow, Nordwestmecklenburg, Parchim, Mecklenburg-Streliz, Ludwigslust, Ostvorpommern, Ueckerandow, Müritz, dem Landkreis Rostock und der Hansestadt Rostock. 23 Kurzwaffenschützen traten gegeneinander an und in der Langwaffen-Kombination waren es 120 Weidmänner und –Frauen.

Nach der halbstündigen Zeremonie wurden, mit Jubel, unter allen Startnummern zwei Einladungen zur Landesjagd verlost. Die freudigen Gewinner sind Roland Harms und Friedrich Gebhard. Danach erinnerte der Wettkampfleiter Uwe de Lahr nochmals an die ostdeutsche Meisterschaft (30.07. Frankfurt/Oder) und die Bundesmeisterschaft (06. – 10.09. Waakhausen). Tie Teilnehmer der ersten und zweiten Mannschaft unserer Landesvertretung wird er in den nächsten Tagen zusammenstellen. Zum Schluss wünschte er allen einen angenehmen Heimweg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.