Weihnachtspokal der Kinder 2018

Zum 28. mal jährte sich der Weihnachtspokal des PSV Grimmen.

Mit viel Spannung erwarteten die Organisatoren die Anmeldungen. Insgesamt fanden sechs Vereine mit knapp 30 Kindern den Weg nach Grimmen. Wie alle Jahre waren die Schützen und Trainer gespannt auf die Ergebnisse, denn es ist der erste Wettkampf in dem die Schützen schon in der nächst höheren Klasse starten, die ja ab 1. Januar gefordert wird. Angereist waren die Vereine SV Burg Stargard, „Vier Tore“ Neubrandenburg, Demminer Schützengilde, „Blau Weiß“ Karlshagen, Nieparser Schützengesllschaft sowie der einheimische Verein. Für die Trainer ist der Mannschaftswettbewerb, der je mit einem Schüler Standauflage, sowie Schüler Freihand und einen Jugendlichen geschossen wird, eine enorme Herausforderung. Der PSV hatte in den vergangenen Jahren keine Mannschaft mehr stellen können, weil die Jugend in den Trapbereich gewandert ist. In diesem Jahr aber stellten wir eine Mannschaft. Durch die hervorragende Disziplin der Kleinen und Großen Schützen, konnte der Wettkampf ohne Beanstandung des Wettkampfleiters durchgeführt werden. Alle gebrachten Leistungen waren beachtlich. Erwähnenswert ist der Sportschütze aus Burg Stargard (Jason Blumbaum) der mit 95 und 100 Ringen eine gute Vorlage gab und die anderen Schützen schon mal ins Staunen versetzte. In der Mannschaftswertung konnten sich wie im Vorjahr die Schützen aus Burg Stargard mit 549 Ringe vor den Demminern mit 499 Ringe und dem PSV mit 444 Ringen durchsetzen. Somit ging der Wanderpokal des Jugendleiters für ein weiteres Jahr an den SV Burg Stargard.  Im Anschluss gab es noch eine Überraschung vom Jugendleiter des PSV Grimmen. Anja Schliephake überreichte allen Startern einen selbstgenähten Stiefel von Vereinsmitgliedern mit Überraschungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.